Team

Wir sind jung, wild und verrückt! Eyevom besteht aus fünf jungen Filmemachern, die ihre Passion ausüben. Bewegte Bilder sagen mehr als ein Bild.
Wir freuen uns auf deine Anfrage.

Emanuel Petri

Seitdem ich denken kann, begleitet mich eine Kamera. Erst analog dann digital. Mit bewegten Bildern eine Geschichte zu erzählen, Gefühle zu vermitteln, und damit zu begeistern, war schon immer meine grösste Leidenschaft. Mit jedem Projekt und jedem Erfolg ist es mir möglich, noch tiefer einzutauchen. Die Welt des Filmemachens erlaubt mir immer kreativ und lösungsorientiert zu arbeiten. Gerne gebe ich alles, um die Vision zu verwirklichen. Ich fühle mich vor allem in der Arbeit mit den Schauspielern, der Erstellung der Drehbücher und der allgemeinen Kommunikation zu Hause.

Guy Baumgartner

In der Schule habe ich herausgefunden, dass ich selbst Filme machen kann. Und da mich die Welt des Filmes schon immer in den Bann gezogen hat, habe ich das dann auch gemacht. Nach der Matura, Zivildienst und einem Jahr ETH Studium habe ich ein Praktikum in einer Filmproduktionsfirma und somit den ersten Schritt in die professionelle Filmwelt gemacht. Und in dieser bewege ich mich immer noch. Vorwiegend in den Bereichen Kamera und Produktion arbeite ich als Freelancer und an eigenen Produktionen. Die Wirkung von Bildern und durch was sie erzeugt werden, finde ich äusserst faszinierend. Und wirkungsvolle Bilder zu kreieren macht mir unglaublich Spass. Andere Menschen in dem Prozess von der Idee zum fertigen Film zu unterstützen und der Kontakt mit ihnen, ist der Aspekt der mir an der Produktion so gefällt.

Hannah Markfort

Irgendwo in NRW, Deutschland. Ich lese ein Buch nach dem anderen, verschlinge es regelrecht. Die Geschichten spielen sich in Bildern in meinem Kopf ab – mein ganz persönliches Kino. Faszinierend, wie dem Autor eine Idee in den Kopf geschossen ist, nach und nach mehr Details hinzugefügt wurden und somit schlussendlich eine ausgereifte Geschichte hervorgebracht werden konnte, nicht wahr? Ich empfinde es als spannend, die verschiedenen Themen in Erzählungen zu verpacken, mich durch sie auszudrücken und Botschaften in die Welt zu tragen. Das tiefere Eintauchen in die Handlung führt oftmals in weitere Ebenen, mit welchen ich die Menschen zum Nachdenken anregen, ihnen eine Freude bereiten, Abwechslung zum Alltag oder sogar eine kurzzeitige Fluchtmöglichkeit aus eben diesem bieten und sie in andere Welten begleiten möchte.
Erst nach meinem Schulabschluss – ich bin zwischen den Zeilen in die Schweiz gezogen – habe ich es gewagt, in die Filmwelt einzutauchen. Seither war ich als Praktikantin bei einigen Produktionsfirmen angestellt und habe als Freelancer bei Filmdrehs mitgearbeitet. Mein nächstes Ziel: ein Drehbuchstudium.

Julian Lea

Seit ich meine Faszination für’s Reisen entdeckt habe, filme ich. Es ist der perfekte Weg, um Geschichten festzuhalten. Stetig auf der Suche nach neuen Geschichten und Bildern, treibt es mich immer wieder in die Natur. Mein liebstes Werkzeug ist hingegen die Drohne. Sie zeigt uns unsere Welt, aus einem vorher nie zu beobachtenden Blickwinkel. Dies erfordert Spontanität und Schnelligkeit, welches mich zu einem allrounder in Sachen Bewegtbildern entwickelt hat. 
Seit 2018 arbeite ich als Freelancer und studiere Multimedia Production. Es macht mir spass die Welt zu erkunden, frei nach dem Motto: Sei neugierig, was sich hinter der nächsten Ecke verbirgt.

Matyas Fabian

Seit ich denken kann faszinieren mich Bewegt Bilder. Selbst begonnen solche zu produzieren habe ich mit meiner ersten Camcorder Kamera. Etwas Neues zu kreieren, den Menschen eine Geschichte zu erzählen, ist das was ich liebe. Ich filme, führe Regie und schneide viele Videos, so sind schon unzählige kleine Geschichten entstanden. Den Hang nach Schönheit im Bild finde ich auch in der Fotografie, in der ich mit einer einzelnen Momentaufnahme eine gesamte Geschichte erzählen kann. Die Schönheit geniessen, welche ein Bild haben kann und auf das kleinste Detail zu achten erfüllt mich mit tiefster Zufriedenheit.

– It’s all about the story –